3. Mai 2017

Messe und Congress Centrum
Halle Münsterland, Münster

Halle Münsterland auf Facebook

Leitthema 2017

Katastrophenschutz: Aktuelle Herausforderungen, Lösungen und Planungen

Die KRIFA 2017 stellt die aktuellen Herausforderungen im Katastrophenschutz dar, bietet Lösungen an und stellt Planungen vor.

Die Umstellung auf Voice over IP (VoIP) stellt alle Hilfsorganisationen aber auch die Behörden vor eine große Herausforderung. Was bedeutet es, wenn nach der Umstellung der Strom ausfällt? Was gilt es zu beachten? Wie bleibt man dennoch handlungsfähig?

Die Unterbringung großer und unterschiedlicher Personengruppen stellte die Hilfsorganisationen besonders im Jahr 2016 auf die Probe. Die Krifa wird praktische Einblicke in die Erfahung der Unterbringung von Flüchtenden geben. Ziel ist es aufzuzeigen, was geleistet werden kann und wo Änderungen geschehen müssen.

Katatrophenschutzplanung und externe Notfallplanung sind ein weiteres interessantes Thema, das in der Fachtagung aufgegriffen wird.

Evakuierung in großem Maßstab muss gut vorbereitet sein. Die Krifa stellt Planungansätze zur Evakuierung von Städten vor und zeigt die Schwierigkeiten auf.

Die Konzeption Zivile Verteidigung und deren Umsetzung auf kommunaler Ebene wird medial immer wieder in ein negatives Licht gezerrt. Der Vortrag soll helfen, die mediale Verzerrung zu korrigieren.

Das BBK wird den Leitfaden Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz - ein Stresstest für die Allgemeine Gefahrenabwehr und den Katastrophenschutz vorstellen und erläutern.

Ein weiterer interessanter best practice Vortrag befasst sich mit dem Stromausfall der Stadt Hagen. Zwei Einsatzleiter werden erläutern was passiert ist, wie die Situation behandelt wurde und was es für kritsche Punkte gab, die spontan gelöst werden mussten.

Rückblick 2016

Die Vorträge

Kritikalitätsanalyse - Prof. Dr. Alexander Fekete

Auswirkungen eines Stromausfalls auf eine öffentliche Kommunalverwaltung - Joachim Seyferth

Wichtige Grundfunktionen einer Stadtverwaltung bei einem 72h Stromausfall - das Beispiel Frankfurt a.M. - Benno Fritzen

Gesundheitswesen - Dr. Inka Daniels-Haardt

Bombenentschärfung/ Evakuierung - Frank Stobbe

Flüchtlingshilfe - Andreas Sirtl

Krankenhaus. Teil der kritischen Infrastruktur. Risikomanagement. - Stefanie Wied

 

Weitere Vorträge werden in Kürze hier veröffentlicht.